READLY KOSTENLOS DOWNLOADEN

Diese sucht dann quer durch das gesamte Angebot nach dem angegebenen Suchwort. Durch Readly lese ich jetzt auch Sachen, die ich bis dato nicht gelesen hatte, z. Startete das Blog „Kioskforscher“, das sich ungewöhnlichen Zeitschriften widmet. Sonderlich komfortabel ist das Lesen mit Readly aber nicht – das sollte bedenken, wer üblicherweise Printzeitschriften oder speziell aufbereitete iPad-Apps kauft. Ich habe seit Readly definitiv viel mehr Platz im Bücherregal und habe das Wegwerfen hunderter Zeitschriften keine einzige Sekunde bereut. Für den Preis von Readly habe ich nun alle meine anderen teuren Abos gekündigt: So bezahlt man beispielsweise bei Zinio pro Ausgabe einer Zeitschrift, welche für einen ladenähnlichen Preis angeboten wird.

Name: readly
Format: ZIP-Archiv
Betriebssysteme: Windows, Mac, Android, iOS
Lizenz: Nur zur personlichen verwendung
Größe: 67.36 MBytes

Dafür besitzt Readly aber viele Nischenprodukte, sowohl international als national. Zwischen den Accounts lässt sich durch ein kleines Symbol in der oberen rechten Ecke ganz leicht hin und her wechseln. Aber in diesem Fall gilt: Aber nur, weil sich dort neben dem Plus noch ein weiteres orangenes Symbol befindet. Auch eine durchaus praktische Funktion, die einen Pluspunkt verdient. Selbst die Krautreporter rebbeln nur Sauerkohl. Eine App für Smartphone, Tablet oder Browser, die über 3.

Und 2 kann ich für das Geld auch kaufen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Daneben habe ich immer auch sehr gerne im Bahnhofs- oder Flughafenkiosk der nationalen und internationalen Presse geblättert und z.

Finde deine Magazine

Eine Auswahl unserer beliebtesten Magazine. Mache ich was falsch?? Readly ist sehr zu empfehlen und wer nur ein Smartphone hat, kann damit durchaus auch bequem die Zeitschriften lesen. Ganz zu schweigen davon, dass man mehrere Profile anlegen und so die ganze Familie über ihr eigenes Portfolio auf allen Geräten ich z.

  AUTODATA 2011 DOWNLOADEN

Funktioniert unter iOS am iPad bestens. Dazu kommt, dass ich viele Zeitschriften gekauft, aber aus Zeitgründen dann nur zum Teil gelesen habe und sie readdly, oder aber, weil mir diese wegen einiger interessanter Artikel auch zu schade zum Wegwerfen waren, in mein Bücherregal geordnet habe. So lässt sich sogar für lange Reisen ohne Aussicht auf W-Lan genug Lesestoff mitnehmen, sofern man im Angebot fündig wird.

Readly Magazin-Flatrate

Readly gehört nicht nur ins Portfolio von Leseratten Antworten. Obwohl Geschlecht und Alter angegeben werden können, berücksichtigt der Algorithmus nur readyl Geschlecht und schlägt unabhängig vom Alter die gleichen Zeitschriften vor.

Posten Sie Ihren Kommentar. Auch bei den amerikanischen und britischen Magazinen finden sich eher wenige bekannte Titel. Da diese Auswahl readyl ohnehin nur eine Spielerei ist, die im Nachhinein vom Nutzer nie mehr verwendet wird, lasse ich auch das durchgehen.

Ich lasse es Readly durchgehen, die Statistik ist vermutlich auf ihrer Seite. In welchem Alter man diese 8 Klassiker lesen sollte.

Readly: Die Zeitschriften-Flatrate im Test »

Durch die Fünf-Konten-Funktion lässt sich ein Readly-Standard-Account ohne zusätzliche Kosten in einen Familien-Account verwandeln, denn die Konten lassen sich auch zeitgleich auf verschiedenen Geräten öffnen. Verlage, die ihre Zeitschriften auf Readly anbieten, dürfen dies kostenlos machen. Das taugt die digitale Zeitschriften-Flatrate.

Komfortfunktionen mancher Apps wie eine Volltextsuche oder eine Antipp-Option, mit der sich Bilder über den ganzen Bildschirm ausdehnen lassen, fehlen.

  FIREFOX 59.0.2 HERUNTERLADEN

Das Angebot auf dieser Seite gestaltet sich als durchaus abwechslungsreich.

Für 9,99 Euro pro Monat so viel in aktuellen Magazinen lesen, wie man will: Readly ist eine gute App, wenn man sie erst einmal für sich optimiert hat und die Klatschpresse von der Vorschlags-Seite readlj gut wie verschwunden ist.

Ich habe immer alles im Zugriff und muss nicht Papierberge „horten“.

Account Options

Testen kostet praktisch nichts, und wenn es dann was kostet, ist der Preis mit unter zehn Euro im Monat immer noch sehr erschwinglich für ein solches Überangebot an Lesematerial. Oft kommt da die Frage auf: So wollen wir debattieren. Finde den Ansatz der Zeitschriften-Flat aber durchaus spannend.

readly

Denn die Bedienung scheint nur kompliziert, hat man aber schnell drauf: Das Angebot ist schlicht zu teuer. Gerade bei Wartezeiten vor Terminen, etc. Presse am Münchener Flughafen, die immer meine Anlauf- und Kaufstelle war, minimiert bzw.

Zeitschriften, die ich wg. Am interessantesten ist das Flatrate-Angebot, wenn man sich auch für Fachmagazine aus anderen Ländern interessiert, etwa für Cowboy- und Gesundheitsmagazine aus den USA.

readly

Eigentlich gibt es nichts, was es nicht gibt und jeder Besuch in einem Zeitungsladen im Bahnhof führt readlt bei mir oft zu einer Reizüberflutung. Na gut, ausnahmsweise mal.